TOUR 2

 
 

Berlins neue Mitte – mobil, modern, politisch

Unter großem Bahnhof ist dort, wo einst die Mauer die Stadt teilte,
das neue Regierungsviertel entstanden. Hier gibt nicht nur die Bundesregierung, sondern auch die moderne Architektur den Ton an. Das städtebauliche Leitkonzept, das so genannte „Band des Bundes“,  hält inmitten von viel Grün, Wasser und Freiflächen zusammen, was zusammen gehört.

Den baulichen Kontrast dazu liefert das bekannteste Wahrzeichen Berlins, das Brandenburger Tor. Wie kein anderes Bauwerk der Stadt steht es für Geschichte und Krieg, Sieg und Niederlage, Trennung und Vereinigung gleichermaßen. Drumherum breitet sich der geschichtsträchtige Pariser Platz aus. Von seiner weltläufigen Eleganz blieb nach dem Krieg nur Schutt und Asche übrig. Zu Mauerzeiten trostlos im Todesstreifen gelegen,  zeigt er sich heute wieder rundum bebaut und voller Leben.

Vorbei am wellenförmigen Stelenfeld des Holocaust-Mahnmals führt unser Weg in den zeitgemäßen Dreiklang des Potsdamer Platzes: Beton, Stahl und Glas. Vergessen die öde Leere, die sich hier vorher mitten in der Stadt ausbreitete! Aus dem jahrelangen Zusammenspiel von komplexen Stadt- und Bauplanungen, Kränen, Baggern und einer Unmenge Material ist aus einer riesigen Brache ein völlig neues Stadtviertel entstanden.

Dauer:

ca. 2 Stunden

Preise:

1 - 5 Personen: 90 Euro

6 - 12 Personen: 120 Euro

13 - 20 Personen: 9 Euro pro Person

zurück ...

Willkommen    Über Berlin    Kontakt    Events    Über mich    Partner    Impressum